Dr. Stefan Hoerdler
Foto: Thomas Müller

Aktuelles

22. Juni 2019
Die fotografische Inszenierung eines Verbrechens
Interview mit der „Thüringer Allgemeinen“ über das Lili-Jacob-Album
"Es sind inszenierte Aufnahmen der SS. Knapp 200 Fotos, die die letzte große Mordaktion der Nationalsozialisten in Auschwitz-Birkenau dokumentieren. (...)" | zum Artikel

6. Juni 2019
Prosecuting the Holocaust: British investigations into Nazi crimes, 1944-1949
Vortrag in Huddersfield im Rahmen des Launches der neuen Quellensammlung der British Online Archives zu britischen Ermittlungen in den ersten Nachkriegsjahren
"Drawn from the UK National Archives, Prosecuting the Holocaust: British investigations into Nazi war crimes, 1944-1949 contains a wealth of information regarding the British government’s efforts to investigate and prosecute Nazi crimes at the end of the Second World War. (...)" | zur Veranstaltung

5. Juni 2019
Photographing the Holocaust – the ‘Auschwitz Album’
Vortrag am Holocaust Exhibition & Learning Centre, University of Huddersfield
"For six decades the photographs in the ‘Auschwitz Album’ have been central to how the camp is represented and to the way in which the ‘Final Solution’ has been interpreted. It has shaped representations of the Holocaust in film, literature and documentaries. However, we know almost nothing about the album. (...)" | zur Veranstaltung


Neuerscheinungen

Gewalt und Verfolgung im nationalsozialistischen Berlin, in: Berliner Geschichte. Zeitschrift für Geschichte und Kultur 17 (2019), S. 42-49.
mehr Informationen

L'«album d'Auschwitz», entre objet et source d'histoire, in: Vingtième Siècle. Revue d'histoire 139 (2018), S. 22-44 (mit Tal Bruttmann und Christoph Kreutzmüller).
mehr Informationen | englische Version

Zentren der NS-Bewegung: SS-Netzwerke in Sachsen und in der preußischen Provinz Sachsen, in: Bert Pampel/Mike Schmeitzner (Hrsg.), Konzentrationslager Sachsenburg (1933-1937), Dresden (Sandstein) 2018, S. 114-139.
mehr Informationen | Rezension